VERTRAGSBESTIMMUNGEN

der BS Bucher Systemlösungen GmbH & Co. KG

BS-Club Vertragsbestimmungen

Innerhalb des BS-CLUB Vertrages liefert BS Bucher Systemlösungen GmbH & Co. KG (BUSYS) dem*der Auftraggeber*in je nach vereinbartem Umfang verschiedene Leistungen, die im Folgenden hinsichtlich des Umfangs und der Reaktionszeiten charakterisiert werden.

Reaktionszeiten/Erreichbarkeit

Als BS-CLUB-Mitglied haben Sie exklusiv die Möglichkeit ihr Anliegen innerhalb unserer Öffnungszeiten telefonisch mitzuteilen. Anfragen per Online-Formular und per E-Mail sind weiterhin möglich und sogar erwünscht!

Sämtliche Leistungen werden innerhalb der Öffnungszeiten Montag – Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr erbracht. Bei eingehenden Störungsmeldungen wird eine Reaktionszeit vereinbart. Diese unterscheidet sich je nach Vertrag. Werden Dienstleistungen außerhalb der Büro-Öffnungszeiten erbracht, wird ein Zuschlag in Rechnung gestellt (siehe BS-CLUB Allgemein).

Soweit die Ursache der Störung durch einen Programmfehler oder Hardwarefehler des jeweiligen Herstellers verursacht wird und ein Vertrag des*der Auftraggebers*in mit diesem besteht (implizit oder explizit), erfolgt eine Weiterleitung des Fehlers, durch den*die Auftraggeber*in, an den Hersteller. Nach Fehlerbeseitigung durch den Hersteller erfolgt der technische Support mit der oben genannten Reaktionszeit bei dem*der Auftraggeber*in.

Für Systeme die bereits älter als 5 Jahre sind und somit einen nicht kalkulierbaren Supportaufwand darstellen, behalten wir uns vor, den Support abzulehnen. Dies gilt auch für den Ausschluss von Leistungen aus dem BS-Club Katalog, im Besonderen die Systemleihstellungen im Falle eines Ausfalls.

Leistungen, welche an Systemen mit einer Einsatzzeit länger als 5 Jahren erbracht werden, werden ohne zugesicherte Reaktionszeit bearbeitet und außerhalb jeglicher Servicevereinbarung (BS-CLUB oder SLA), separat in Rechnung gestellt.

Die Reaktionszeit ist definiert als Zeitspanne zwischen dem Eingang der Störungsmeldung bei BUSYS durch den*die Auftraggeber*in und der Aufnahme der Arbeiten für die Problemlösung durch die entsprechende Supportstelle. Die Reaktionszeit gilt während der oben genannten Öffnungszeiten.

Sollte bei der Erstellung bzw. Aufnahme der Anfrage durch den*die Auftraggeber*in keine Information zum gemeldeten Anliegen übermittelt werden, wird diese Anfrage ebenfalls ohne zugesicherte Reaktionszeit aufgenommen und bearbeitet (zum Beispiel „Bitte um Rückruf“ – ohne weitere Informationen).

BS Notfall Service

Zusätzlich werden Ihre VIP-Nummern außerhalb der Hotline-Zeiten automatisch mit dem BS Notfall Service verbunden. Dies kann auch durch Eingabe einer PIN erfolgen. Zudem erhält der zuständige Techniker via
E-Mail eine Nachricht mit der übermittelten Rufnummer des Anrufers. Sollte der Techniker nicht direkt ansprechbar sein, so ruft er unter der übermittelten Nummer den Anrufer zurück. Bitte beachten Sie, dass unterdrückte Rufnummern von unserem System nicht erkannt werden und nicht zurückgerufen werden können.

Der Notdienst versucht jeweils mit entsprechenden Maßnahmen zu gewährleisten, dass der Betrieb weitergeführt werden kann. Liegt ein technischer Defekt vor oder kann das Problem am Telefon nicht beseitigt werden ist ggf. kostenpflichtig eine Fernwartung oder ein Vorort-Einsatz erforderlich. Dieser wird spätestens am nächsten Werktag (Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr) durchgeführt.

Sofern Komponenten benötigt werden, die bei BUSYS nicht lagernd sind, verzögert sich der Beginn des Supportes, bis die Komponenten verfügbar sind. Ein Notfall wird definiert als Ausfall eines Prozesses, der den gesamten Betrieb zum Erliegen bringt. Der angerufene Techniker kann sich vorbehalten den Support abzulehnen, wenn die Bedingung eines Notfalls nicht erfüllt wird.

Eskalation von Problemen

Zur Lösung von Problemen kann es notwendig sein, die kostenpflichtige Hotline eines Herstellers in Anspruch zu nehmen. Der*Die Auftraggeber*in übernimmt in diesem Fall die separat anfallenden Kosten, die durch die Inanspruchnahme entstehen. Sollten die zu erwartenden Kosten über 100,-€ zzgl. ges. MwSt. liegen, wird BUSYS den*der Auftraggeber*in vorab informieren.

BS Technik Hotline und VIP Telefonnummern

Innerhalb des BS-CLUB-Vertrags geben die Mitarbeiter von BUSYS telefonisch Hinweise zur Behebung oder Lösung technischer Probleme. Diese Leistungen sind innerhalb des Vertrags kostenfrei. Es wird davon ausgegangen, dass ein Hotline-Call innerhalb von 15 Minuten (= 1 Arbeitswert (AW)) erledigt werden kann. Telefonische Schulungen (Einweisungen, die über 15 Minuten hinausgehen) und Probleme mit Software oder Hardware, die nicht von BUSYS geliefert wurde, sind nicht enthalten. Die Umsetzung von Kundenwünschen*Kundinnenwünschen (z. B. Erstellung einer Word-Vorlage) via Telefon ist ebenfalls ausgenommen. BS-CLUB-Mitglieder können BUSYS mehrere VIP Telefonnummern mitteilen.

Reporting und Reklamation

Über den Status der Anfrage wird der*die Auftraggeber*in auf die beim Ansprechpartner hinterlegte E-Mail informiert. Nach Abschluss der Anfrage erhält der*die Auftraggeber*in zusammen mit der Rechnung die vom Bearbeiter hinterlegten Informationen zu den durchgeführten Tätigkeiten. Die im Rahmen der Wartungsarbeiten erstellten und notierten Informationen dienen der internen Dokumentation, sind jedoch nicht als externe bzw. vollständige Kundendokumentation*Kundinnendokumentation zu verstehen. Sollte eine vollständige Kundendokumentation*Kundinnendokumentation angefragt werden, wird diese individuell und separat angeboten.

Im Falle eines Widerspruchs zu den in Rechnung gestellten Tätigkeiten muss der Widerspruch schriftlich, positionsbezogen und begründet erfolgen.

Nachdem ein Auftrag durch BUSYS abgeschlossen wurde (Geschlossenes Ticket oder unterschriebener Arbeitszettel des Technikers bei Vor-Ort-Support) gilt der Auftrag als durchgeführt und erledigt. Ein Mangel, im Zusammenhang mit dem jeweiligen Auftrag, ist unverzüglich, innerhalb von 48 Stunden anzuzeigen (dies gilt nicht bei intervallartig auftretenden Systemfehlern). Nach den genannten 48 Stunden gilt der Auftrag als abgenommen.

Durchführung der Dienstleistung

Soweit nicht anders vereinbart, werden Leistungen am Sitz von BUSYS erbracht. BUSYS erbringt die Leistung durch geeignete Mitarbeiter. Ein Anspruch des*der Auftraggeber*in auf die Leistung durch bestimmte Mitarbeiter von BUSYS besteht nicht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zusätzlich zu diesem Vertragswerk gelten unsere AGB, zu finden unter www.busys.de/agb.​

 

BS-CLUB Modelle

BS-CLUB Bronze

Folgende Punkte sind im BS-Club Bronze Basispaket enthalten:

  • Rabatt auf Dienstleistungen: Auf sämtliche zusätzlich abgerechnete Dienstleistung erhalten Sie einen Rabatt von 5%.
  • Reaktionszeit: Nach der Erstellung eines Tickets, steht Ihnen eine garantierte Reaktionszeit von 48 Stunden (während der Bürozeiten) zu.
  • BS-CLUB Modul – Monitoring
  • BS-CLUB Modul – Patchmanagement
  • BS-CLUB Modul – Dokumentation
  • BS-CLUB Modul – Zeitkontingent
  • BS-CLUB Modul – Onlinebackup – Server
  • Im Bedarfsfall zweiwöchige kostenlose Systemleihstellung bei Serversystemausfällen (exklusive evtl. nötiger Einrichtungen sind nicht inkludiert)
  • Kostenlose Hardwareentsorgung & irreversible Datenvernichtung – bei gebuchten Vor-Ort-Terminen (exklusive Gefahrgut – Datenträger werden vor Vernichtung zwei Wochen gelagert)
  • Antivirusclient für Arbeitsplätze und Server
  • .de-Domain (bei Bedarf zur einheitlichen Registrierung von Lizenzen, sonstige Leistungen wie Webspace, Mailhosting, Umzug der Domain usw. sind exklusive)

Optional: Securepoint Support oder Standard oder Professional*

Leistungen, die zwingend zur Erhaltung der Systemstabilität bei dem*der Auftraggeber*in notwendig sind und die vom zeitlichen Umfang her nicht mehr als eine Stunde umfassen, gelten als beauftragt, sobald eine entsprechende Störung vom Überwachungssystem signalisiert wird. Leistungen, die einen höheren zeitlichen Aufwand oder einen materiellen Aufwand nach sich ziehen, müssen von dem*der Auftraggeber*in freigegeben bzw. beauftragt werden.

BUSYS dokumentiert und archiviert die durchgeführten Maßnahmen und die Protokolle der Serverüberwachung.

 

BS-CLUB Silber 

Folgende Punkte sind im BS-Club Silber Basispaket enthalten:

  • Rabatt auf Dienstleistungen: Auf sämtliche zusätzlich abgerechnete Dienstleistung erhalten Sie einen Rabatt von 10%.
  • Reaktionszeit: Nach der Erstellung eines Tickets, steht Ihnen eine garantierte Reaktionszeit von 48 Stunden (während der Bürozeiten) zu.
  • BS-CLUB Modul – Monitoring
  • BS-CLUB Modul – Patchmanagement
  • BS-CLUB Modul – Dokumentation
  • BS-CLUB Modul – Zeitkontingent
  • BS-CLUB Modul – Onlinebackup – Server
  • Im Bedarfsfall zweiwöchige kostenlose Systemleihstellung bei Serversystemausfällen (exklusive evtl. nötiger Einrichtungen sind nicht inkludiert)
  • Kostenlose Hardwareentsorgung & irreversible Datenvernichtung – bei gebuchten Vor-Ort-Terminen (exklusive Gefahrgut – Datenträger werden vor Vernichtung zwei Wochen gelagert)
  • Antivirusclient für Arbeitsplätze und Server
  • .de-Domain (bei Bedarf zur einheitlichen Registrierung von Lizenzen, sonstige Leistungen wie Webspace, Mailhosting, Umzug der Domain usw. sind exklusive)
  • BS Notfall Service

Optional: Securepoint Support oder Standard oder Professional*

Leistungen, die zwingend zur Erhaltung der Systemstabilität bei dem*der Auftraggeber*in notwendig sind und die vom zeitlichen Umfang her nicht mehr als eine Stunde umfassen, gelten als beauftragt, sobald eine entsprechende Störung vom Überwachungssystem signalisiert wird. Leistungen, die einen höheren zeitlichen Aufwand oder einen materiellen Aufwand nach sich ziehen, müssen von dem*der Auftraggeber*in freigegeben bzw. beauftragt werden.

BUSYS dokumentiert und archiviert die durchgeführten Maßnahmen und die Protokolle der Serverüberwachung.

 

BS-CLUB Gold 

Folgende Punkte sind im BS-Club Gold Basispaket enthalten:

  • Rabatt auf Dienstleistungen: Auf sämtliche zusätzlich abgerechnete Dienstleistung erhalten Sie einen Rabatt von 15%.
  • Reaktionszeit: Nach der Erstellung eines Tickets, steht Ihnen eine garantierte Reaktionszeit von 48 Stunden (während der Bürozeiten) zu.
  • BS-CLUB Modul – Monitoring
  • BS-CLUB Modul – Patchmanagement
  • BS-CLUB Modul – Dokumentation
  • BS-CLUB Modul – Zeitkontingent
  • BS-CLUB Modul – Onlinebackup – Server
  • Im Bedarfsfall zweiwöchige kostenlose Systemleihstellung bei Serversystemausfällen (exklusive evtl. nötiger Einrichtungen sind nicht inkludiert)
  • Kostenlose Hardwareentsorgung & irreversible Datenvernichtung – bei gebuchten Vor-Ort-Terminen (exklusive Gefahrgut – Datenträger werden vor Vernichtung zwei Wochen gelagert)
  • Antivirusclient für Arbeitsplätze und Server
  • .de-Domain (bei Bedarf zur einheitlichen Registrierung von Lizenzen, sonstige Leistungen wie Webspace, Mailhosting, Umzug der Domain usw. sind exklusive)
  • BS Notfall Service
  • BS-CLUB Modul – Cert+
  • BS-CLUB Modul – KBV-IT-Security (Sofern die*der Auftraggeber*in eine Praxis im Sinne §75b SGB V ist)
  • BS-CLUB Modul – Awareness

Optional: Securepoint Support oder Standard oder Professional*

Leistungen, die zwingend zur Erhaltung der Systemstabilität bei dem*der Auftraggeber*in notwendig sind und die vom zeitlichen Umfang her nicht mehr als eine Stunde umfassen, gelten als beauftragt, sobald eine entsprechende Störung vom Überwachungssystem signalisiert wird. Leistungen, die einen höheren zeitlichen Aufwand oder einen materiellen Aufwand nach sich ziehen, müssen von dem*der Auftraggeber*in freigegeben bzw. beauftragt werden.

BUSYS dokumentiert und archiviert die durchgeführten Maßnahmen und die Protokolle der Serverüberwachung.

 

* Eine gewartete Firewall ist Voraussetzung für den BS-CLUB-Vertrag. Sollten Sie unsere Securepoint-Pakete nicht nutzen, müssen Sie eine gewartete Firewall vorweisen können.

 

 

BS-CLUB Module

BS-CLUB Modul – Updateservice

Im Rahmen des Moduls Updateservice wird bei Veröffentlichung von Updates, bzw. Upgrades der Programme: CGM M1 PRO, CGM DMP ASSIST, CGM PRAXISARCHIV, CGM PRAXISTIMER, CGM QM ORGANIZER, mediDOK und QuickLIS Zyto der*die Auftraggeber*in durch BUSYS informiert, sofern der Updateservice für das jeweilige Programm gebucht wurde. Anschließend wird durch den*die Auftraggeber*in auf den bekannten Kommunikationswegen ein Installationstermin zur Fernwartung koordiniert und die Updates zum gewünschten Termin durch BUSYS ohne weitere anfallenden Kosten installiert (bei bis zu 20 Arbeitsplätzen).

BS-CLUB Modul – TI-Service

Das Modul TI-Service gilt nur für die TI-Produkte der Fa. CompuGroup Medical Deutschland AG bzw. KoCo. TI-Konnektoren oder Lösungen anderer Hersteller werden nicht durch den Auftragnehmer betreut. Im Rahmen des Moduls TI-Service informiert der Auftragnehmer den Auftraggeber über die Verfügbarkeit von Aktualisierungen der TI-Komponenten. Sofern vom Auftraggeber gewünscht wird ein Termin zur Installation der Aktualisierung vereinbart. Sollte der zeitliche Aufwand eine Stunde pro Monat überschreiten, so wird die zusätzlich benötigte Arbeitszeit zu den regulär gültigen Arbeitswertsätzen, abzüglich 20%, berechnet. Das Modul TI-Service bezieht sich auf die Anzahl der in Betrieb befindlichen Konnektoren, für jeden weiteren zu wartenden Konnektor multipliziert sich entsprechend der Anzahl der Konnektoren das zeitliche Kontingent.

BS-CLUB Modul – Zeitkontingent

Im Rahmen des Moduls-Zeitkontingent erwirbt der Auftraggeber ein monatliches Zeitkontingent für Dienstleistungen des Auftragnehmers. Nicht in Anspruch genommenes Zeitkontingent verfällt. Das gebuchte Dienstleistungskontingent kann in begrenztem Maße auf Kulanz überschritten werden. Sollten Dienstleistungen beauftragt werden, welche das gebuchte Zeitkontingent deutlich überschreiten, so behält sich der Auftragnehmer vor diese separat und abzüglich des im gewählten CLUB-Modells vereinbarten Rabatts in Rechnung zu stellen.

BS-CLUB Modul – Dokumentation

Im Rahmen des Moduls-Dokumentation erstellt bzw. aktualisiert der Auftragnehmer jährlich die IT-Infrastruktur des Auftraggebers in grafischer Form eines Netzplans sowie tabellarisch auf Basis der erfassten Systemumgebung. Die fertig erstellten Dokumentationsunterlagen werden dem Auftraggeber in digitaler Form zur Verfügung gestellt. Für eine fortlaufend aktualisierte Dokumentation wird eine Windows Domänenstruktur benötigt, sollte dies nicht gegeben sein, kann die Dokumentation nur im Bedarfsfall manuell aktualisiert werden, was eine entsprechend längere Bearbeitungszeit mit sich bringt.

BS-CLUB Modul – KBV-IT-Security

Im Rahmen des Moduls-KBV-IT-Security aktualisiert der Auftragnehmer jährlich den bestehenden Soll-Ist-Vergleich des Auftraggebers mit dem Anforderungskatalog der KBV-Sicherheitsrichtlinie nach §75b SGB V. Die jährlich von der KBV aktualisierten Richtlinien werden in den Katalog des Auftraggebers überführt und falls nötig ein neuer Ist-Zustand erfasst. Der Auftragnehmer informiert den Auftraggeber über festgestellte
Änderungen und stellt den aktualisierten Soll-Ist-Vergleich in digitaler Form dem Auftraggeber zur Verfügung. Dieses Modul ist nur in Verbindung mit dem BS-CLUB Modul Dokumentation oder einer gleichwertigen aktuellen Dokumentation buchbar.

BS-CLUB Modul – Onlinebackup – Server

Im Rahmen des Moduls-Onlinebackup Server werden die zu sichernden Daten verschlüsselt an ein deutsches Rechenzentrum übermittelt. Die Datensicherung wird nach den Wünschen des Auftragnehmers konfiguriert und kann gesamte virtuelle Maschinen oder Bare-Metal-Installationen umfassen oder dateibasiert erfolgen. Die zu sichernde Datenmenge kann bis zu ein Terrabyte betragen und kann entweder einen Hypervisor oder eine Bare-Metal-Installation umfassen.

BS-CLUB Modul – Onlinebackup – Workstation

Im Rahmen des Moduls-Onlinebackup Workstation werden die zu sichernden Daten verschlüsselt an ein deutsches Rechenzentrum übermittelt. Die Datensicherung wird nach den Wünschen des Auftragnehmers konfiguriert und kann die gesamte Workstation umfassen oder dateibasiert erfolgen. Die zu sichernde Datenmenge kann bis zu 500 Gigabyte betragen.

BS-CLUB Modul – Mobile Security

Im Rahmen des Moduls-Mobile Security verwaltet der Auftragnehmer die Mobilgeräte wie Tablets oder Smartphones des Auftragnehmers. iOS-Geräte können ab Version 12 und Android-Geräte ab Version 7.0 unterstützt werden. Bei Android-Geräten werden die Einstellung via Google Android Enterprise inkl. Work-Container und bei iOS-Geräten via Apple DEP (Device Enrollment Program) und VPP (Volume Purchase Program) umgesetzt. Mobile Endgeräte können auf Anfrage aus der Ferne gesperrt oder gelöscht werden um Datenmissbrauch bei Verlust des Geräts zu ermöglichen. Der Schutz beim Aufruf von Webseiten vor Malware, Drive-by-Downloads, Phishing und Advanced Persistent Threats, auch in öffentlichen und freien WLANs wird über erfolgt über die inkludierte Securepoint-VPN-Lösung.

BS-CLUB Modul – SPoC (Single Point of contact)

Im Rahmen des Moduls SPoC – dient BUSYS den*die Auftraggeber*in als einheitliche Anlaufstelle für alle Anfragen bzgl. der IT-Infrastruktur oder IT-Anwendungen. Sollte die Anfrage ein System betreffen, welches von BUSYS unterstützt wird, wird eine reguläre Anfrage erstellt (siehe Punkt 2.1). Sollte die Anfrage ein System betreffen, welches nicht von BUSYS unterstützt wird, wird BUSYS die Anfrage an den betreuenden Ansprechpartner des Auftraggebers weiterleiten und dessen Einsatz mit dem Auftraggeber koordinieren, BUSYS ist jedoch nicht für die Erbringung der notwendigen Leistungen zuständig, nur für die Koordination des Auftrags. Für erbrachte Leistungen des externen Dienstleisters übernimmt BUSYS keine Verantwortung. Eventuell anfallende Rechnungen der externen Dienstleister werden dem Auftraggeber vom jeweiligen Dienstleister direkt in Rechnung gestellt. Sollte der Arbeitsaufwand vier Stunden pro Monat überschreiten werden die zusätzlich benötigten Arbeitswerte zum jeweils gültigen Satz in Rechnung gestellt. Der Auftraggeber verpflichtet sich dazu BUSYS alle notwendigen Informationen zur Weiterleitung der Anfrage an den externen Dienstleister bereitzustellen wie zum Beispiel: Rufnummer, E-Mail-Adresse, Kundennummer oder Seriennummer der betroffenen Geräte.

BS-CLUB Modul – Patchmanagement

Im Rahmen des Moduls Patchmanagement werden Updates der Windows-Betriebssysteme (sofern diese noch im Rahmen des Microsoft Support-Cycle bedient werden) und sonstiger Software, sofern im Updateservice oder Patchmanagement gebucht und technisch möglich automatisiert installiert. Daraus eventuell resultierende, nötige Wartungen oder Anpassungen werden nach Aufwand separat in Rechnung gestellt. Der*Die Auftrag-geber*in erhält einmal im Monat ein Reporting über die durchgeführten Aufgaben und Status des Patchmanagement-Systems. Aktualisierungen für Systeme wie Hypervisor, Switche oder NAS welche nicht automatisiert ausgerollt werden können, werden manuell in einem vorab festgelegten Zeitfenster installiert. Die Überprüfung auf ausstehende Updates solcher Geräte findet einmal je Quartal statt.

BS-CLUB Modul – Monitoring

Im Rahmen des Moduls Monitoring werden die Status der Systemkomponenten, der Server und der Workstations, des*der Auftraggeber*ins*in überwacht (soweit technisch möglich). Im Bedarfsfall werden automatisierte Aufgaben wie z.B. der Start von Datenbanken ausgeführt. Durch das Monitoring festgestellte Probleme werden in Tickets überführt und im Rahmen der vereinbarten Reaktionszeiten bearbeitet. Der*Die Auftraggeber*in erhält einmal im Monat ein Reporting über die durchgeführten Aufgaben und Status des Monitoring-Systems.

BS-CLUB Modul – Firewall Support

Im Rahmen des Moduls Firewall Support hat der*die Auftraggeber*in bereits eine von BUSYS unterstützte Securepoint Firewall Lösung im Einsatz. Es findet keine Ersteinrichtung mehr statt. Updates und Anpassungen der Securepoint-Firewall werden von BUSYS ohne zusätzlich anfallende Kosten installiert bzw. durchgeführt. 

BS-CLUB Modul – Firewall Standard

Im Rahmen des Moduls Firewall Standard erhält der*die Auftraggeber*in die Nutzungsrechte einer Securepoint-Firewall mit UTM-Features. Inklusive einmaliger Ersteinrichtung und Anfahrt zum Einsatzort (bis zu 100km Anfahrt einfach) und bei Bedarf: WLAN-Funktionalität, VPN-Anbindungen (unabhängig von Site to Site oder Client-VPN), Mailabruf mit Spamfilter und Virenprüfung sowie HTTP/S Proxy mit Webfilter. Weiterhin erhält der*die Auftraggeber*in monatliche Reportings über den Betrieb der Securepoint-Firewall.

Die eingesetzte Securepoint-Firewall verbleibt Eigentum von BUSYS. Im Falle eines Hardwaredefekts und einem daraus resultierenden Austausch der Hardware erfolgt dieser zum nächsten Werktag

(Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr) auf Kosten von BUSYS, sofern der Defekt nicht durch den*die Auftraggeber*in verschuldet wurde. Über verfügbare Updates der Securepoint-Firewall wird der*die Auftraggeber*in durch BUSYS informiert. Updates und Anpassungen der Securepoint-Firewall werden von BUSYS ohne zusätzlich anfallende Kosten installiert bzw. durchgeführt. Diese Lösung ist für bis zu 15 User ausgelegt.

BS-CLUB Modul – Firewall Professional

Im Rahmen des Moduls Firewall Professional erhält der*die Auftraggeber*in die Nutzungsrechte einer Securepoint-Firewall mit UTM-Features. Inklusive einmaliger Ersteinrichtung und Anfahrt zum Einsatzort (bis zu 100km Anfahrt einfach) und bei Bedarf: WLAN-Funktionalität, VPN-Anbindungen (unabhängig von Site to Site oder Client-VPN), Mailabruf mit Spamfilter und Virenprüfung sowie HTTP/S Proxy mit Webfilter. Weiterhin erhält der*die Auftraggeber*in monatliche Reportings über den Betrieb der Securepoint-Firewall. Die eingesetzte Securepoint-Firewall verbleibt Eigentum von BUSYS.

Im Falle eines Hardwaredefekts und einem daraus resultierenden Austausch der Hardware erfolgt dieser zum nächsten Werktag (Montag bis Freitag, 9 bis 17Uhr) auf Kosten von BUSYS, sofern der Defekt nicht durch den*die Auftraggeber*in verschuldet wurde. Über verfügbare Updates der Secure-point-Firewall wird der*die Auftraggeber*in durch BUSYS informiert. Updates und Anpassungen der Securepoint-Firewall werden von BUSYS ohne zusätzlich anfallende Kosten installiert bzw. durch-geführt. Diese Lösung ist für bis zu 25 User ausgelegt.

BS-CLUB Modul – Cert+

Im Rahmen des Moduls Cert+ führt BUSYS jährliche Bewertungen des Systemzustands der*des Auftraggeber*in durch. Die Feststellung erfolgt anhand des Maßnahmenkatalogs des Securepoint Unified Security Cert+ Standards. Eine Auditierung ist möglich, muss jedoch durch einen externen Dienstleister separat in Auftrag gegeben werden.

BS-CLUB Modul – Awareness

Im Rahmen des Moduls Awareness stellt BUSYS der*dem Auftraggeber*in Zugang zum Securepoint Awareness PLUS Portal zur Verfügung. Dort können Schulungen für Mitarbeiter der*des Auftraggeber*in zum Thema IT-Sicherheit und Awareness-Maßnahmen gebucht und konfiguriert werden.

BS-CLUB Allgemein

Pflichten des*der Auftraggebers*Auftraggeberin

Der*Die Auftraggeber*in verpflichtet sich, alle aktuellen Updates zum System und deren Komponenten unverzüglich nach Erhalt zu installieren bzw. die Installation zu veranlassen (sofern nicht abweichend im Modul Updateservice oder Patchmanagement gebucht).

Der*Die Auftraggeber*in übermittelt Fehlermeldungen nach Möglichkeit schriftlich und ist für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Meldungen verantwortlich. Für mangelhafte Maßnahmen, die aufgrund von falschen oder unvollständigen Fehlermeldungen durchgeführt wurden, übernimmt BUSYS keine Verantwortung.

Manuelle Installation von Updates über Fernwartung

Bei Erhalt eines Updates vereinbart der*die Auftraggeber*in mit BUSYS einen Installationstermin. Zu dem vereinbarten Zeitpunkt müssen alle zu wartenden Server/Arbeitsplätze betriebsbereit, die Fernwartungsmodule gestartet und Programme auf allen Arbeitsplätzen beendet sein.

Vertragslaufzeit, Kündigung, Zahlungsmodalitäten und Preise

Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit (erstmalige Mindestlaufzeit 12 Monate). Er kann von beiden Vertragsparteien jeweils mit einer Frist von 4 Wochen zum jeweiligen Quartalsende gekündigt werden. Der monatliche Betrag wird jeweils quartalsweise eingezogen (ein unterschriebenes SEPA-Mandat muss BUSYS im Original vorliegen).

Für Leistungen außerhalb der definierten Zeiten können Zuschläge berechnet werden (Montag bis Freitag von 7:30 bis 9:00 Uhr und 18:00 bis 20:00 Uhr 25%, Montag bis Freitag bis 7:30 Uhr und ab 20:00 Uhr sowie Samstag 50%, Sonntag oder Feiertag 100%).

Wir behalten uns vor sämtliche angebotene Werte wirtschaftsbedingt anzupassen. So erhöhen sich Dienstleistungspreise für Club- und Nicht-Club-Auftraggeber*innen in gleichem Maße. In diesem Zuge kann es zu jährlichen Anpassungen der BS-CLUB-Vertragspreise kommen. Eine Änderung der Vertragspreise wird vor der Durchführung schriftlich angekündigt.

Sollte sich die Anzahl der Arbeitsplätze und/oder der logischen Server ändern, werden die monatlichen Beiträge entsprechend automatisch angepasst. Dies gilt auch für Geräte, welche nicht von BUSYS geliefert oder installiert wurden, jedoch trotzdem durch BUSYS verwaltet und gewartet werden. Eine neue Vertragsaufsetzung ist daher nicht nötig. Der*Die Auftraggeber*in ist verpflichtet, eine Änderung der Anzahl der im Vertrag festgelegten Geräte unverzüglich zu melden.

Der*Dem Auftraggeber*in von BUSYS zur Leihe oder Miete überlassene Geräte müssen bis zwei Wochen nach Vertragsende vom Auftraggeber an BUSYS übergeben worden sein. Bei nicht Einhaltung werden die nicht übergebenen Systeme dem Auftraggeber zum zur Leihgabe oder Mietbeginn aktuellen Verkaufspreis in Rechnung gestellt, abzüglich 20% je vollendetem Nutzungsjahr.

Laufende Softwarelösungen werden zum Vertragsende deaktiviert, jedoch nicht deinstalliert. Sollte der Auftraggeber eine Deinstallation wünschen muss diese separat beauftragt werden.

Sonderkündigungsrecht

Sollte der Auftraggeber ausstehende Rechnungen von BUSYS nicht binnen sechs Wochen oder unmittelbar nach Erhalt der dritten Mahnung begleichen, behält sich BUSYS das Recht zur sofortigen Beendigung des Vertrags vor.
Nach Übermittlung der Kündigung greifen die in Punkt 5.3 gesetzten Fristen zur Rückgabe bzw. Deaktivierung der bereitgestellten Lösungen.

Abtretungsverbot

Der Auftraggeber ist nicht dazu berechtigt bestehende Verträge mit BUSYS an Dritte zu übertragen. Einer Übertragung bedarf es einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch BUSYS.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der Vereinbarung im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

Stand: 30.08.2022